Home Branchen *neu - Videoclips Vereine KulturDOku Bilder-Galerie Links Polizei News FAQ / Hilfe Aktuelle News Suche

Partner Seite
Douglas - macht das Leben schöner >


Statistik

Besucher gesamt:

11795711
Gerade Online:
21


Ihre IP:
54.146.5.196
 
1&1 DSL Komplett-Pakete

1&1 DSL Komplett-Pakete ohne Mindestvertragslaufzeit

 

  Jugendliche sollen mit App die Stadt entdecken



Wer heute Kind ist, entscheidet morgen über die Zukunft unserer Städte. Wie gut also, wenn Kinder und Jugendliche, Schülerinnen und Schüler mit offenen Augen in ihrem Quartier unterwegs sind.

Mit Unterstützung der Landesinitiative StadtBauKultur NRW haben die Autoren Anke Leitzgen und Bruno Jennrich ein Tool für Kinder und Jugendliche entwickelt, das das Erforschen von Stadt spannend und zeitgemäß macht: #stadtsache ist ein einfaches, crossmediales Instrument zur kinderfreundlichen Stadtentwicklung und besteht aus einer App für Smartphone, Tablet, einer Webseite und einem Workbook mit analogen Aktionen, Tipps und Streetart-Rezepten.

"Vor dem Computer zu Hause oder von der Couch aus lernt man seine Stadt nicht kennen", sagte Stadtentwicklungsminister Michael Groschek. "Mit #stadtsache kommen die Kinder und Jugendlichen vor die Tür und können ihre Heimat nochmal ganz anders erleben."

#stadtsache spricht Kinder und Jugendliche in ihrem Forscherdrang an, um ihren persönlichen Bezug zur Heimat zu fördern. Dabei wird das analoge Entdecken der Stadt mit dem digitalen Forschen und Dokumentieren verknüpft. Mit der #stadtsache-App kann man Fotos, Töne und Videos thematisch sammeln, Wege aufzeichnen und Dinge zählen. Diese Fundstücke lassen sich bestimmten Aufgaben und Aktionen zuordnen. Man kann sie vertonen, skalieren, beschriften, bemalen und kommentieren. Wer möchte, teilt die eigene Sammlung mit anderen Nutzern der App, nutzt sie für den Schulunterricht – oder sammelt nur für sich privat.

 

Werbung 

Startseite wählen Favoriten hinzufügen Kontakt Banner Seite empfehlen Impressum AGBs Datenschutzerklärung Red.

Letzte Aktualisierung: Mittwoch, 24. Mai 2017 BP

Stadtportalsoftwarelösung