Home Branchen *neu - Videoclips Vereine KulturDOku Bilder-Galerie Links Polizei News FAQ / Hilfe Aktuelle News Suche

Partner Seite
Douglas - macht das Leben schöner >


Statistik

Besucher gesamt:

12166888
Gerade Online:
19


Ihre IP:
54.162.132.134
 
1&1 DSL Komplett-Pakete

1&1 DSL Komplett-Pakete ohne Mindestvertragslaufzeit

 

  Symposium im Dortmunder U



Im Rahmen der Ausstellung "Niki de Saint Phalle" und in Kooperation mit dem Internationalen Frauenfilmfestival Dortmund|Köln findet am 5. April, im Kino im U, ein Symposium zum Thema "Trauma, Subjekt- und Körperkonzepte" statt.

Seit Dezember 2016 zeigt das Museum Ostwall (MO) die Ausstellung "Ich bin eine Kämpferin". Frauenbilder der Niki de Saint Phalle. Während die Ausstellung sich vornehmlich auf das Werk der Künstlerin Niki de Saint Phalle fokussiert, soll das Symposium unter dem Oberthema "Trauma, Subjekt- und Körperkonzepte", den Blick erweitern und Verbindungslinien zu anderen Positionen von Künstlerinnen aus Film und bildender Kunst ziehen.

Ausgehend von Vorträgen renommierter Gender-, Theater-, Film- und Kunstwissenschaftlerinnen, wie Dr. Jutta Brückner (Berlin), Rosi Huhn (Paris), Dr. Beate Kemfert (Rüsselsheim) und Dr. Abigail Solomon Godeau (Paris/Santa Barbara) sowie der Moderation von Prof. Dr. Silke Wenk (Oldenburg/Berlin), werden unterschiedliche künstlerische Positionen aufgezeigt und mögliche Verbindung diskutiert.

An die Vorträge schließt thematisch ein eigens für das Symposium zusammengestelltes Filmprogramm an, dass gemeinsam mit dem Internationalen Frauenfilmfestival gezeigt wird. Tickets für die Filme werden an der Abendkasse erhältlich sein.

Das detaillierte Programm des Symposiums wird in Kürze veröffentlicht.

 

Werbung 

Startseite wählen Favoriten hinzufügen Kontakt Banner Seite empfehlen Impressum AGBs Datenschutzerklärung Red.

Letzte Aktualisierung: Dienstag, 25. Juli 2017 BP

Stadtportalsoftwarelösung