Home Branchen *neu - Videoclips Vereine KulturDOku Bilder-Galerie Links Polizei News FAQ / Hilfe Aktuelle News Suche

Partner Seite
Douglas - macht das Leben schöner >


Statistik

Besucher gesamt:

12166885
Gerade Online:
20


Ihre IP:
54.162.132.134
 
1&1 DSL Komplett-Pakete

1&1 DSL Komplett-Pakete ohne Mindestvertragslaufzeit

 

  Brückenbauarbeiten im Kreuz Dortmund/Unna



Die Straßen.NRW-Autobahnniederlassung Hamm beginnt Montag, 20. März auf der A44 mit dem zweiten Bauabschnitt der umfangreichen Brückenbauarbeiten im Autobahnkreuz Dortmund/Unna.

Für zwei Wochen stehen dem Verkehr in Fahrtrichtung Kassel zwei eingeengte Fahrspuren zur Verfügung. In diesen zwei Wochen werden vorbereitende Arbeiten durchgeführt. Anfang April laufen dann alle vier Fahrspuren auf der südlichen Brückenhälfte.

Ab Samstag, 25. März kommt dann noch eine Baustellenverkehrsführung im Zuge der A1 hinzu. Im Bereich des Kreuzes auf der A1 wird für die Brückenarbeiten ebenfalls eine Verkehrsführung aufgebaut. Statt der drei Fahrstreifen je Richtung stehen dem Verkehr dann nur noch zwei eingeengte zur Verfügung.

Am nächsten Wochenende, 25. und 26. März wird die Verkehrsführung in Fahrtrichtung Köln aufgebaut, die Fahrstreifen der Fahrtrichtung Bremen werden am darauffolgenden Wochenende, 1. und 2. April eingerichtet, vorbereitende Arbeiten laufen im Vorfeld in den Nachtstunden. Gleichzeitig sind dann auch zwei Verbindungen gesperrt. Gesperrt wird die Verbindung von der A1 aus Köln kommend auf die A44 nach Dortmund sowie die Verbindung aus Dortmund kommend auf die A1 in Richtung Bremen. Umleitungen erfolgen über die Anschlussstelle Unna-Ost.

Die Arbeiten umfassen die Instandsetzung und Verstärkung des Kreuzungsbauwerkes A1/A44. Auf der A44 wird das Bauwerk neu abgedichtet und bekommt eine neue Fahrbahn, auch die Schutzplanken und das Geländer werden erneuert. Bis Anfang Juli laufen die Arbeiten.

Im vergangenen Jahr wurde an der südlichen Brückenhälfte gearbeitet, jetzt folgt die nördliche.

Im Zuge der A1 wird die Brücke von unten verstärkt um weiterhin die Verkehrslasten aufnehmen zu können. Das Brückenbauwerk wird mit zusätzlichen Stahllamellen welche unter die Hauptträger geschweißt werden verstärkt. Insgesamt werden 90 Tonnen zusätzlichen Stahl eingebaut.

Straßen.NRW investiert in das Bauwerk 4,4 Millionen Euro aus Bundesmitteln.
Zum Bauwerk

Das Bauwerk ist eine geschweißte Ganzstahlbrücke und besteht aus vier separaten Teilbauwerken (je Fahrtrichtung sowie zugehörige Auf- bzw. Abfahrtsbereiche). Gebaut wurde die Brücke 1970 mit einer Länge von 64,77 Metern und einer Gesamtbreite von 53,5 Metern. Insgesamt hat die Brücke eine Fläche von 3465 Quadratmetern.


 

Werbung 

Startseite wählen Favoriten hinzufügen Kontakt Banner Seite empfehlen Impressum AGBs Datenschutzerklärung Red.

Letzte Aktualisierung: Dienstag, 25. Juli 2017 BP

Stadtportalsoftwarelösung