Home Branchen *neu - Videoclips Vereine KulturDOku Bilder-Galerie Links Polizei News FAQ / Hilfe Aktuelle News Suche

Partner Seite
Douglas - macht das Leben schöner >


Statistik

Besucher gesamt:

14317359
Gerade Online:
28


Ihre IP:
54.198.3.15
 
1&1 DSL Komplett-Pakete

1&1 DSL Komplett-Pakete ohne Mindestvertragslaufzeit



 

Auffahrunfall offenbar mit Alkohol und Betäubungsmitteln im Blut


Das konnte nicht gut gehen: Zwei Menschen sind am Montagabend (9.4.) bei einem Auffahrunfall auf der Osterfeldstraße mindestens leicht verletzt worden. Der mutmaßliche Unfallverursacher hatte offenbar Alkohol und Betäubungsmittel im Blut.

Um 19.39 Uhr war eine 45-jährige Dortmunderin, gemeinsam mit ihrer 21-jährigen Beifahrerin, auf der Osterfeldstraße im Auto unterwegs. Als sie (auf Höhe des Friedhofparkplatzes) in den Rückspiegel sah, entdeckte sie einen - nach eigenen Angaben - schnell herannahenden Audi. Die Frau versuchte noch nach links auszuweichen. Ein 36-jähriger Dortmunder prallte aber mit seinem Auto direkt in ihren Opel.

Durch den Verkehrsunfall verletzten sich beide Fahrzeugführer leicht, die 21-Jährige blieb nach jetzigem Kenntnisstand unverletzt. Den Gesamtsachschaden schätzt die Polizei auf rund 20.000 Euro. Der Audi war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

Bei dem 36-Jährigen stellten die Polizisten Atemalkoholgeruch fest und machten einen Alkohol- sowie Drogentest bei ihm. Beide Tests, mit positivem Ergebnis, führten zur Anordnung von Blutproben beim mutmaßlichen Unfallverursacher. Diese werden nun zeigen, ob und vor allem wieviel Betäubungsmittel der Audifahrer zur Unfallzeit im Blut hatte. Den Führerschein des 36-Jährigen konnten die Beamten nicht beschlagnahmen, da er ihn bereits dieses Jahr (am 24. Januar) an Polizisten hatte abgeben müssen. Damals war der Mann nach einer Verkehrsunfallflucht von Polizeibeamten gestellt und unter Drogeneinfluss angetroffen worden.

Meldung vom 10.4.18 21:10

Werbung 

Startseite wählen Favoriten hinzufügen Kontakt Banner Seite empfehlen Impressum AGBs Datenschutzerklärung Red.

Letzte Aktualisierung: Montag, 23. Juli 2018 BP

Stadtportalsoftwarelösung