Home Branchen *neu - Videoclips Vereine KulturDOku Bilder-Galerie Links Polizei News FAQ / Hilfe Aktuelle News Suche

Partner Seite
Douglas - macht das Leben schöner >


Statistik

Besucher gesamt:

12312479
Gerade Online:
22


Ihre IP:
54.225.47.124
 
1&1 DSL Komplett-Pakete

1&1 DSL Komplett-Pakete ohne Mindestvertragslaufzeit



 

Dortmunder, Evinger Straße Raub auf Spielhalle - Polizei sucht Zeugen


Dortmund (ots)

Ein unbekannter Räuber bedrohte heute Nacht (16. Mai) um 01.21 Uhr an der Evinger Straße in Dortmund die Angestellte einer Spielhalle mit einem Messer.

Nach Aussage der Geschädigten, einer 42-jährigen Dortmunderin, handelte es sich bei dem Unbekannten zunächst um einen Kunden der Spielhalle. Plötzlich zog dieser ein Messer und forderte die Herausgabe von Bargeld. Die Angestellte gab dem Räuber eine geringe dreistellige Summe. Danach sperrte sie der Mann in den Toillettenbereich und flüchtete in unbekannte Richtung.

Der Täter wird als 175 cm groß und mit dunkler Lederjacke bekleidet beschrieben. Der Mann besaß große markante Augen und sprach akzentfreies Deutsch.

Die Polizei bittet nun Zeugen, die den Täter möglicherweise beobachtet haben, dessen Identität oder Aufenthaltsort kennen, sich beim Kriminaldauerdienst der Polizei Dortmund unter der Rufnummer 132 7441 zu melden.
16.05.2017 – 10:01

Dortmund (ots) - Lfd. Nr.: 0549

Ein unbekannter Räuber bedrohte heute Nacht (16. Mai) um 01.21 Uhr an der Evinger Straße in Dortmund die Angestellte einer Spielhalle mit einem Messer.

Nach Aussage der Geschädigten, einer 42-jährigen Dortmunderin, handelte es sich bei dem Unbekannten zunächst um einen Kunden der Spielhalle. Plötzlich zog dieser ein Messer und forderte die Herausgabe von Bargeld. Die Angestellte gab dem Räuber eine geringe dreistellige Summe. Danach sperrte sie der Mann in den Toillettenbereich und flüchtete in unbekannte Richtung.

Der Täter wird als 175 cm groß und mit dunkler Lederjacke bekleidet beschrieben. Der Mann besaß große markante Augen und sprach akzentfreies Deutsch.

Die Polizei bittet nun Zeugen, die den Täter möglicherweise beobachtet haben, dessen Identität oder Aufenthaltsort kennen, sich beim Kriminaldauerdienst der Polizei Dortmund unter der Rufnummer 132 7441 zu melden.

Meldung vom 16.5.17 10:50

Werbung 

Startseite wählen Favoriten hinzufügen Kontakt Banner Seite empfehlen Impressum AGBs Datenschutzerklärung Red.

Letzte Aktualisierung: Samstag, 19. August 2017 BP

Stadtportalsoftwarelösung