//
 
Home Branchen *neu - Videoclips Vereine KulturDOku Bilder-Galerie Links Polizei News FAQ / Hilfe Aktuelle News Suche

Partner Seite
Douglas - macht das Leben schöner >


Statistik

Besucher gesamt:

19004465
Gerade Online:
69


Ihre IP:
34.204.183.113
 
1&1 DSL Komplett-Pakete

1&1 DSL Komplett-Pakete ohne Mindestvertragslaufzeit

 

Vom Bauhaus zum neuen Dortmund: Ein Spaziergang zur Architektur der Moderne in der Innenstadt

Foto vom ehemaligen AOK-Gebäude am .

Auf den Spuren der Ideen des Bauhauses und der Moderne führt am Dienstag, 11. Februar ein Spaziergang zu zwei wichtigen Gebäuden der modernen Architektur in Dortmund. In der Reihe „Spaziergänge zur Kunst im öffentlichen Raum“ führt der Architekt Sven Grüne durch die Innenstadt. Los geht es um 15 Uhr vor dem ehemaligen AOK-Gebäude (heute Studieninstitut Ruhr) am Königswall 25-27. Der Spaziergang endet um 16.30 am ehemaligen Gesundheitshaus an der Hövelstraße. Im Anschluss kann der Kiosk der Bergmann Brauerei am Hohen Wall besucht werden.

Die Ideen und die Architektur des Bauhauses, gegründet 1919, sind zum Inbegriff für die moderne Architektur geworden. Der Rundgang begibt sich auf die Spuren der Moderne in Dortmund. Mit dem ehemaligen AOK-Gebäude von Flerus & Konert aus den späten 20er Jahren und dem ehemaligen Gesundheitshaus von Will Schwarz aus den späten 50er Jahren können zwei der baukulturell bedeutendsten Gebäude der Moderne in Dortmund besichtigt werden. Sie zeigen eindrucksvoll die Spannweite der Ideen von der neuen Sachlichkeit der 20er Jahre, einer Architektur für die Großstadt bis zur Idee der Architektur als Gesamtkunstwerk, die die Kunst mit einbezieht.

Der Spaziergang kostet sechs Euro, ermäßigt drei Euro. Tickets gibt es an der Kasse des Museums für Kunst und Kulturgeschichte, Hansastraße 3, Telefon (0231) 50-25525. Gäste von außerhalb erhalten eine Rechnung.

Nachricht vom 5.2.20 13:39

Werbung 

Startseite wählen Favoriten hinzufügen Kontakt Banner Seite empfehlen Impressum AGBs Datenschutzerklärung Red.

Letzte Aktualisierung: Freitag, 28. Februar 2020 BP

Stadtportalsoftwarelösung