//
 
Home Branchen *neu - Videoclips Vereine KulturDOku Bilder-Galerie Links Polizei News FAQ / Hilfe Aktuelle News Suche

Partner Seite
Douglas - macht das Leben schöner >


Statistik

Besucher gesamt:

18629231
Gerade Online:
52


Ihre IP:
35.175.201.14
 
1&1 DSL Komplett-Pakete

1&1 DSL Komplett-Pakete ohne Mindestvertragslaufzeit

 

Feierliche Unterzeichnung der Kooperationsvereinbarung für das Bildungsnetzwerk Mengede

Bereits seit 2013 arbeiten elf Mengeder Schulen im Rahmen des Projekts „Schulen im Team“ (Stiftung Mercator, RuhrFutur, NRW-Ministerium für Schule und Bildung) zusammen. Im „Bildungsnetzwerk Mengede“ ist es ihnen gelungen, Strukturen zu setzen, um den Übergang von der Grundschule zur weiterführenden Schule zu bearbeiten.
Im Rahmen der Kooperation werden Informationsveranstaltungen für Eltern und Schüler*innen organisiert, der „Dortmunder Bildungspass“ als Dokumentationsportfolio am Übergang weiterentwickelt und der Austausch zwischen den schulischen Kollegien gestärkt. Zudem arbeiten die Schulen gemeinsam an der Unterrichtsentwicklung, zum Beispiel im Bereich der Inklusion und der digitalen Bildung.

Auch nach Beendigung des Projekts möchten die Schulen weiter intensiv zusammenarbeiten und ihren Wirkungskreis ausdehnen. Ein besonderer Schwerpunkt der Zusammenarbeit wird das Thema „Digitale Bildung“ sein.

Am Netzwerk beteiligen sich: Albert-Schweitzer-Realschule, Bodelschwingh-Grundschule, Heinrich-Heine-Gymnasium, Jeanette-Wolff-Schule, Overberg-Grundschule, Regenbogen-Grundschule, Reinoldi-Sekundarschule, Schopenhauer-Grundschule, Schragmüller-Grundschule, Westhausen-Grundschule, Wilhelm-Rein-Schule.

Die Stadt Dortmund als Schulträgerin und die Schulaufsicht begrüßen und unterstützen diese Initiative ausdrücklich inhaltlich sowie über die Bereitstellung von Ressourcen: Die Stadt stellt dem Netzwerk – wie auch den beiden anderen Schulnetzwerken in den Stadtbezirken Innenstadt-Nord und Eving – jährlich 5.000 Euro für Fortbildungen, Prozessbegleitung und schulübergreifende Schülerprojekte zur Verfügung.

Die Schulen sind außerdem dem Programm „Zukunftsschulen NRW“ des NRW-Ministeriums für Schule und Bildung beigetreten und enthalten so Unterstützung in Form von Beratung durch Netzwerkmoderator*innen, Entlastungsstunden, regionale und landesweite Austausch- und Fortbildungsveranstaltungen.

Am Donnerstag, 16. Januar, findet die feierliche Unterzeichnung der Kooperationsvereinbarung zwischen Schulen, Schulträgerin und Schulamt im Amtshaus Mengede, Am Amtshaus 1, statt.

Nachricht vom 13.1.20 13:43

Werbung 

Startseite wählen Favoriten hinzufügen Kontakt Banner Seite empfehlen Impressum AGBs Datenschutzerklärung Red.

Letzte Aktualisierung: Sonntag, 19. Januar 2020 BP

Stadtportalsoftwarelösung