Home Branchen *neu - Videoclips Vereine KulturDOku Bilder-Galerie Links Polizei News FAQ / Hilfe Aktuelle News Suche

Partner Seite
Douglas - macht das Leben schöner >


Statistik

Besucher gesamt:

13005812
Gerade Online:
49


Ihre IP:
54.83.122.227
 
1&1 DSL Komplett-Pakete

1&1 DSL Komplett-Pakete ohne Mindestvertragslaufzeit

 

Ab Sonntag: TeamPlay - Neue Mitmach-Ausstellung in der DASA

- Den eigenen und den Rhythmus der .

Trommeln für mehr Taktgefühl: Die DASA Arbeitswelt Ausstellung lädt ab dem ersten Adventssonntag, 3. Dezember, zu einem ungewöhnlichen musikalischen Dialog ein. Klangskulpturen und klingende Tische machen Lust aufs Zusammenspiel. „TeamPlay“ heißt die neue Mitmach-Ausstellung, die Kinder, Familienmitglieder und Kollegen gemeinsam zum Klatschen und Klingen bringt.

An Klangskulpturen wie dem „Walking Bass“, der „Komponiermaschine“ oder im „Hörwald“ entstehen an den Tischen, im „Kasino der Klänge“ gemeinsam eigene Spielregeln, Melodien oder ein tolles Geräusch-Chaos. Wer mitmacht, erkundet so ganz nebenbei die Geheimnisse erfolgreicher Teams: Wie stelle ich mich auf mein Gegenüber ein und wie antworte ich angemessen?

Zur Ausstellung gehören 12 Spieltische, die Musik-Elektronik oder praktische Alltagsgegenstände nutzen, um so die vielfältigsten Klangwelten zu produzieren. Die vier bis acht Spieler pro Tisch hören sich dabei gegenseitig per Kopfhörer und bestimmen zusammen, wo und wie die Musik spielen soll. Das funktioniert aber nur, wenn man anderen gut zuhört. Am Sequenzer-Tisch steuern die Besucher ein fortlaufendes Melodie-Muster mit Handbewegungen oder Hebeln. Der Sensor-Tisch ermöglicht zum Beispiel elektronische Geräuschmusik der Extraklasse. Und keine Panik: Hochbegabt muss hier keiner sein. Die Rezeptur für das nicht nur musikalische Miteinander: Spaß am Ausprobieren und Entdecken.
Für Leute mit Teamgeist und Taktgefühl

Die interaktiven Stationen zeigen, was auch in der Arbeitswelt einen konstruktiven Austausch ausmacht. Die Ausstellung beschränkt sich auch nicht nur auf einen Raum, sondern setzt sich an verschiedenen Stellen in der DASA fort. Daher richtet sich die Schau auch ausdrücklich nicht nur an die jungen DASA-Gäste. Ob Röhrenglocke oder Hörwald, ob mit Monster-Stimme oder ganz piano: Liebhaber zarter Töne kommen genauso auf ihre Kosten wie alle, die mal auf die Pauke hauen wollen. Die Ausstellung macht Mut, die Welt gemeinsam zum Klingen zu bringen.

Es ist das „Mobile Musik Museum“, das derartige Objekte entwickelt und sammelt. Klangkünstler und Musikpädagoge Michael Bradke aus Düsseldorf motiviert mit seinen ausgeklügelten Klang-Skulpturen Menschen zum aktiven Musikmachen. Er gehört zu den Pionieren der Szene und ist mit seinen Exponaten auf der ganzen Welt herumgekommen.

Ein umfangreiches Rahmenprogramm mit zahlreichen Aktionstagen rundet das Angebot ab. Die Ausstellung ist vom 3. Dezember 2017 bis zum 24. Juni 2018 in Dortmund zu sehen. Zusätzlich findet an jedem Dienstag während der Schulzeit in NRW zwischen 10 und 12 Uhr ein Workshop für Schulklassen statt. Für Firmen gibt es buchbare Extra-Events.

Nachricht vom 30.11.17 16:43

Werbung 

Startseite wählen Favoriten hinzufügen Kontakt Banner Seite empfehlen Impressum AGBs Datenschutzerklärung Red.

Letzte Aktualisierung: Montag, 11. Dezember 2017 BP

Stadtportalsoftwarelösung