Home Branchen *neu - Videoclips Vereine KulturDOku Bilder-Galerie Links Polizei News FAQ / Hilfe Aktuelle News Suche

Partner Seite
Douglas - macht das Leben schöner >


Statistik

Besucher gesamt:

12886730
Gerade Online:
27


Ihre IP:
54.156.92.243
 
1&1 DSL Komplett-Pakete

1&1 DSL Komplett-Pakete ohne Mindestvertragslaufzeit

 

Schwarzes Gold und Grubenlampen- Programm am Wochenende auf Zeche Zollern

Bild: Licht in der Nacht - beim Zei .

Am kommenden Wochenende lädt der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) zu mehreren Führungen in sein Industriemuseum Zeche Zollern ein.

Beim Rundgang am Samstag (11. 11.) um 15 Uhr steht das „schwarze Gold“ im Mittelpunkt. Unter dem Titel „Von der Rohkohle zum Verkaufsprodukt“ erfahren die Besucher, was mit der Kohle passiert, wenn sie den Weg ans Tageslicht gefunden hat, wie sie weiterverarbeitet wird und welche Produkte aus Kohle entstehen. In der Schachthalle geht es um die Menschen, die zu verschiedenen Zeiten die Wege der Kohle begleitet haben.

Am Sonntag (12. 11.) ist um 15 Uhr der ehemalige Lampenmeister Günter Waida zum Zeitzeugengespräch zu Gast. Er war 20 Jahre lang auf der Zeche General Blumenthal als „Lampenmeister“ für rund 3.500 Lampen verantwortlich. Tragbare Grubenlampen waren lange Zeit das einzige Licht unter Tage. Sie dienten nicht nur als Lichtquelle, sondern hatten weitere Funktionen für die Sicherheit.

Außerdem finden wie jeden Sonn- und Feiertag um 11.30 und 12 Uhr unter dem Titel "Schloss der Arbeit" Führungen über die Tagesanlagen statt. Um 16.30 Uhr beginnt ein Rundgang durch die Maschinenhalle. Die Führungen sind kostenlos, bezahlt werden muss nur der reguläre Museumseintritt (Erwachsene 4 Euro, Kinder ab sechs Jahren 2 Euro, Familienkarte 9 Euro).



Nachricht vom 7.11.17 10:00

Werbung 

Startseite wählen Favoriten hinzufügen Kontakt Banner Seite empfehlen Impressum AGBs Datenschutzerklärung Red.

Letzte Aktualisierung: Mittwoch, 22. November 2017 BP

Stadtportalsoftwarelösung