Home Branchen *neu - Videoclips Vereine KulturDOku Bilder-Galerie Links Polizei News FAQ / Hilfe Aktuelle News Suche

Partner Seite
Douglas - macht das Leben schöner >


Statistik

Besucher gesamt:

12693613
Gerade Online:
25


Ihre IP:
54.157.81.13
 
1&1 DSL Komplett-Pakete

1&1 DSL Komplett-Pakete ohne Mindestvertragslaufzeit

 

Baukultur als Standortfaktor: Forum Stadtbaukultur im Gesundheitsamt

Baukultur als Standortfaktor ist das Thema des nächsten Forums Stadtbaukultur am Montag, 27. März 2017, um 19 Uhr im Gesundheitsamt der Stadt Dortmund, Unterer Hörsaal EG, Hövelstraße 8 in Dortmund.
Die kulturelle Identität unserer Städte und Regionen wird wesentlich durch die gebaute Umwelt geprägt. Erfolgsfaktoren lebendiger Städte haben ebenfalls entscheidend mit Qualität von Gebäuden und öffentlichen Räumen zu tun. Besucher sprechen von „Ambiente und Flair“ und meinen Unverwechselbarkeit, attraktive Häuser, Straßen und Plätze mit hoher Aufenthaltsqualität und guter Atmosphäre. Nicht zuletzt ein lobenswertes gastronomisches Angebot punktet.
Besondere Bauten lösen etwas aus bei Betrachtern und Benutzern und das über lange Zeiträume. Sie verankern sich im Gedächtnis der Stadtbewohner und Stadtbesucher und werden zu Zeugnissen nicht nur der Baugeschichte, sondern unserer Geschichte und der Geschichte unserer Städte.
Das Thema „Baukultur als Standortfaktor“ lässt sich von vielen Seiten betrachten und bereichern. Seien es imposante Denkmäler, die Menschen in ihren Bann ziehen, seien es gute Quartiere, in denen die Menschen gut wohnen und leben können und sich wohlfühlen. Seien es aber auch gastronomische Angebote und Adressen, die Gäste locken und mit ihrer Einrichtung und ihrem Angebot überzeugen: Immer wieder punktet Qualität. Der Bund Deutscher Architekten beleuchtet das Thema „Baukultur als Standortfaktor“ aus architektonischer und stadtplanerischer Sicht und stellt ein kulturell-kulinarisches Erfolgsmodell in einem Denkmal vor.
Das Programm:
Ab 18.30 Uhr Ausstellung „Gesundheit“
(Panorama-Fotografien aus dem Gesundheitsamt Dortmund)
Fotokünstler: Hendrik Müller
19 Uhr Begrüßung
Heinrich Finger, Stadtplanungs- und Bauordnungsamt
19.05 Uhr Einführung
Susanne Schamp, Architektin BDA, Stadtplanerin, Geschäftsführerin SCHAMP & SCHMALÖER Architekten Stadtplaner, Dortmund
19.15 Uhr Das Arnsberger Modell Baukultur
Thomas Vielhaber, Planungsdezernent, Arnsberg
19.30 Uhr Quartierserneuerungen – „Alles ist Architektur“
Andreas Georg Hanke, Architekt, Geschäftsführer Stadtbildplanung Dortmund GmbH
19.45 Uhr Baukultur macht Umsatz – Kultur und Genuss in einem Denkmal
Tobias Bäcker, Geschäftsführer Bürgerstiftung Rohrmeisterei Schwerte
20 Uhr Plenumsdiskussion
Der Veranstaltungsraum ist barrierefrei zugänglich.
Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Eine Anmeldung ist erforderlich bis zum 23. März 2017 per E-Mail an forum-stadtbaukultur@dortmund.de.

Nachricht vom 15.3.17 20:37

Werbung 

Startseite wählen Favoriten hinzufügen Kontakt Banner Seite empfehlen Impressum AGBs Datenschutzerklärung Red.

Letzte Aktualisierung: Samstag, 21. Oktober 2017 BP

Stadtportalsoftwarelösung