Home Branchen *neu - Videoclips Vereine KulturDOku Bilder-Galerie Links Polizei News FAQ / Hilfe Aktuelle News Suche

Partner Seite
Douglas - macht das Leben schöner >


Statistik

Besucher gesamt:

11474748
Gerade Online:
20


Ihre IP:
184.73.47.110
 
1&1 DSL Komplett-Pakete

1&1 DSL Komplett-Pakete ohne Mindestvertragslaufzeit

 

Hörde trifft Mengede – Steel Drums in der Alten Kaue

Einem musikalischen Abstecher in die Karibik steht am Samstag, 1. April 2017, nichts im Weg: Von 14 bis 17 Uhr lädt „Dortmund all inclusive“, ein Projekt des Planerladen e.V. in Kooperation mit dem Projekt „Nordwärts“ und der Kampagne „Dortmund überrascht. Dich.“, zum Steelpan-Workshop in die „Alte Kaue“ auf Zeche Hansemann, Barbarastraße 7, 44357 Dortmund (Mengede).


Die Steel Pan (auch Steel Drum genannt) ist ein zu Beginn des 19. Jahrhunderts auf Trinidad entwickeltes Musikinstrument, das ursprünglich aus Ölfässern hergestellt wurde. Wie das Instrument seinen Weg bis nach Dortmund gefunden hat, wird der Musiklehrer und Steel-Pan-Profi Jürgen Lesker den Teilnehmenden erklären. Jede/r (auch ohne Vorkenntnisse) hat zunächst Gelegenheit, sich selbst an der Steel Pan zu probieren. Im Anschluss findet ein Konzert in der eindrucksvollen Kulisse der Alten Kaue der Zeche statt, bei dem auch die Teilnehmenden ihr neu erworbenes Können auf der Steel Pan einbringen können!
Die Einladung richtet sich insbesondere an die Bewohner/innen der Stadtbezirke Hörde und Mengede, steht aber auch allen anderen interessierten Dortmunder/innen offen. Für Erfrischung ist gesorgt.
Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Um eine Anmeldung über die Webseite dortmund-all-in.de oder telefonisch unter der 0231 8820700 wird gebeten.

Hintergrund

Dortmunder/innen kennen sich zwar oft in ihrem eigenen Bezirk aus, haben aber kaum Kontakt zu anderen Stadtteilen. Nicht selten ist das Bild in den Köpfen zu „den anderen“ Dortmunder Stadtbezirken sogar verzehrt oder lückenhaft. Das Projekt "Dortmund all inclusive“ hat es sich daher zum Ziel gesetzt, Bewohner/innen aus unterschiedlichen Bezirken auf insgesamt zwölf vernetzenden Treffen an erlebnisreichen und überraschenden Orten miteinander bekannt zu machen – über räumliche, kulturelle, demografische und sonstige Unterschiede hinweg.

Dortmund all inclusive ist ein Projekt des Planerladen e.V. im Rahmen der Nationalen Stadtentwicklungspolitik, eingebettet in die Nordwärts-Strategie der Stadt Dortmund. In Kooperation mit der Stadt und Akteuren vor Ort organisiert der Planerladen e.V. Begegnung und Austausch zwischen Menschen aus unterschiedlichen Stadtteilen und Lebenswelten in Dortmund, stellt die Stärken der verschiedenen Stadtteile heraus und fördert die Solidarität und den Zusammenhalt in der gesamten Stadt.

Nachricht vom 8.3.17 18:48

Werbung 

Startseite wählen Favoriten hinzufügen Kontakt Banner Seite empfehlen Impressum AGBs Datenschutzerklärung Red.

Letzte Aktualisierung: Samstag, 25. März 2017 BP

Stadtportalsoftwarelösung